Schwerpunkt: Darmerkrankungen

„Der gesunde Darm ist die Wurzel aller Gesundheit“ wird bereits Hippokrates (um 300 v. Chr.) zitiert. Viele naturheilkundlichen Traditionen (TCM, Aryuveda, Hildegard-Medizin, u.a.) schreiben dem Darm eine ähnlich wichtige Bedeutung zu. Während dies von der konventionellen Medizin zunächst nur belächelt wurde, weisen neueste Forschungsergebnisse auf einen Zusammenhang der intestinalen Mikroflora und verschiedensten Erkrankungen hin:

darmbehandlung-muenchen
  • Infektanfälligkeit
  • Fettleibigkeit
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Allergien
  • Heuschnupfen
  • Migräne
  • Schlafstörungen
  • Depressionen
  • Autismus
  • Rheuma
  • Diabetes
  • Multiple Sklerose

 

 

 

Infekte, Antibiotika, Alkohol, Medikamente, falsche Ernährung und Dauerstress beeinträchtigen bei anfälligen Personen die Zusammensetzung des körpereigenen Mikrobioms, der Gesamtheit aller im Darm lebenden Bakterien. Gerne berate ich Sie bzgl. näherer Diagnose- und Therapiemöglichkeiten.